ALLRIS net© Ratsinformation: Derzeit 34 Besucher 
Sitzungsdienst  
 
 




 



Vorlage - VO/5000/13  
Betreff: Denkmalkataster / Sanierung bedeutender Denkmale in der Hansestadt Lüneburg
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Herr Landmann
Federführend:Fachstelle 401 - Kultur Beteiligt:Bereich 81 - Hochbau & Technik
Bearbeiter/-in: Plett, Anke   
Beratungsfolge:
Kultur- und Partnerschaftsausschuss Entscheidung
12.02.2013 
Sitzung des Kultur- und Partnerschaftsausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Im Stadtraum der Hansestadt Lüneburg gibt es sowohl eine Vielzahl unterschiedlichster Denk- und Mahnmale als auch etliche Kunstobjekte. Hinzu treten eine Anzahl von Bau-Denkmalen, die wegen ihrer Spezifikation und Einzigartigkeit eine besondere Berücksichtigung erfahren sollten.

 

Der bauliche Zustand und der erforderlich gewesene Sanierungsaufwand des inzwischen von der Bastei (Schifferwall/Reichenbachstraße) in die Johannes-Gutenberg-Straße  umgesetzten Reiterstandbildes hat zu einer Erfassung und Überprüfung aller relevanten Objekte innerhalb des Stadtgebietes geführt. In diesem Zusammenhang ist auch der Antrag der CDU-Fraktion vom 06.03.2012 zu sehen (VO/4537/12, TOP 4.1), der die Sanierung bedeutender Denkmale in der Hansestadt Lüneburg zum Thema hat und zur Beratung an den KPA verwiesen wurde.

 

Im Auftrag von Oberbürgermeister Mädge wurde unter Federführung von Stadtbaurätin Gundermann zusammen mit der Gebäudewirtschaft eine Arbeitsgruppe gebildet, die begonnen hat, die verschiedensten Objekte differenziert zu erfassen und sie hinsichtlich ihres Zustandes vor Ort in Augenschein zu nehmen. Die Differenzierung erfolgte vor dem Hintergrund, den mit den unterschiedlichen Objekten verbundenen Pflege- und Unterhaltungsaufwand berücksichtigen zu können.

Es wurde zunächst mit den Objekten begonnen, die sich auf städtischen Grundstücken und Liegenschaften befinden, so dass die Übersicht weiter vervollständigt und fortlaufend bearbeitet werden muss.

 

Die bis jetzt erfassten Objekte sind aus der als Anlage beigefügten Übersicht ersichtlich (in Allris ist darüber hinaus eine bildliche Darstellung einiger Objekte hinterlegt). Neben den allgemeinen Angaben zu dem jeweiligen Objekt wurden insbesondere auch der bauliche Zustand, erkennbare Erfordernisse zur Erhaltung bzw. Sanierung und die finanziellen Auswirkungen dargestellt.

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Der Kultur- und Partnerschaftsausschuss nimmt Kenntnis und stimmt der weiteren Vorgehensweise zu, die Erfassung und Fortschreibung als fortlaufende Aufgabe wahrzunehmen. Der Kultur- und Partnerschaftsausschuss wird in regelmäßigen Abständen über die Fortschreibung unterrichtet, um bei nachgewiesenem Sanierungsbedarf zu entscheiden, welches Objekt ausgewählt bzw. -bei mehreren Objekten- in welcher Reihenfolge die Sanierung erfolgen soll. 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

Kosten (in €)

a)              für die Erarbeitung der Vorlage: 50 €

aa)  Vorbereitende Kosten, z.B. Ausschreibungen, Ortstermine, etc.

b)              für die Umsetzung der Maßnahmen:

c)  an Folgekosten:             

d)              Haushaltsrechtlich gesichert:

              Ja

              Nein             

              Teilhaushalt / Kostenstelle:             

              Produkt / Kostenträger:

              Haushaltsjahr:             

 

e)  mögliche Einnahmen:

Anlage/n:

Anlage/n:

Denkmalliste

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Denkmalkataster_Übersicht (200 KB) PDF-Dokument (85 KB)    
Anlage 2 2 Fotos zu Denkmalkataster (202 KB)      
| CC e-gov GmbH, Hamburg | mehr zum Thema Sitzungsdienst |