ALLRIS net© Ratsinformation: Derzeit 123 Besucher 
Sitzungsdienst  
 
 




 



Vorlage - VO/2582/07  
Betreff: Radverkehrskonzept Lüneburg 2015
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Michael Thöring
Federführend:Bereich 32 - Ordnung Bearbeiter/-in: Thöring, Michael
Beratungsfolge:
Verkehrsausschuss Entscheidung
10.10.2007 
Öffentliche Sitzung des Verkehrsausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Gestiegene Investitionen in Radwegeunterhaltungs- und –neubaumaßnahmen sowie die massive Aufstockung der Fahrradabstellkapazitäten am Bahnhof zeigen, dass der Stellenwert des Radverkehrs als integrierter Bestandteil der Verkehrspolitik der Stadt in den letzten Jahren spürbar zugenommen hat.

 

Um jedoch im Wettbewerb der Städte untereinander um die Zuweisung von Fördermitteln zu bestehen und um das Image der Fahrradfreundlichkeit als Nachhaltigkeitsfaktor offensiver in der Außendarstellung präsentieren zu können, bedarf es eines Radverkehrskonzeptes, welches sämtliche Bausteine moderner Radverkehrsförderung, sei es die Verbesserung der Infrastruktur, aber auch die Kommunikation und die Öffentlichkeitsarbeit beinhaltet.

 

Dieser Anforderung ist die Verwaltung mit der Erstellung eines Radverkehrskonzeptes Lüneburg 2015 nachgekommen, welches nach erstmaliger Präsentation im Verkehrsausschuß am 16.03.06 und der darauffolgenden Möglichkeit, Anregungen seitens der Fraktionen und Verbänden einzubringen, überarbeitet und aktualisiert wurde. Dieses soll in der vorliegenden Fassung den Handlungsrahmen der Lüneburger Radverkehrspolitik der nächsten Jahre bilden, um das Ziel den Radverkehrsanteil am Gesamtverkehrsaufkommen bis 2015 auf 25% zu erhöhen, auch realistisch erreichen zu können.

 

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Verkehrsausschuss beschließt das vorliegende Radverkehrskonzept als Handlungsrahmen für die nächsten Jahre und beauftragt die Verwaltung zur Umsetzung der darin aufgeführten Maßnahmen zu einer nachhaltigen Stärkung des Radverkehrs.

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

Kosten (in €)

a)   für die Erarbeitung der Vorlage:                                  25,-

aa)  Vorbereitende Kosten, z.B. Ausschreibungen, Ortstermine, etc.

b)   für die Umsetzung der Maßnahmen: nach Festlegung der jährlichen Prioritätenliste

c)  an Folgekosten:  

d)      Haushaltsrechtlich gesichert:

            Ja, im Rahmen der Haushaltstellen Radwegeunterhaltungs- und -neubaumaßnahmen

           

e)   mögliche Einnahmen:

 

 

Anlagen

Anlagen:

 

Radverkehrskonzept Lüneburg 2015

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Konzept 2015 September (1204 KB) PDF-Dokument (616 KB)    
Anlage 2 2 Gewichtung_Routen (46 KB) PDF-Dokument (11 KB)    
Anlage 3 3 Vorrangnetz Radverkehr (3017 KB)      
Anlage 4 4 Wunschliniennetz Radverkehr (3362 KB)      
Anlage 5 5 Alltagsliniennetz Radverkehr (3097 KB)      
| CC e-gov GmbH, Hamburg | mehr zum Thema Sitzungsdienst |